Qualifiziertes Hundesitting ist nichts, was man „so nebenbei“ durchführen kann bzw. sollte. Immer wieder kommt es zu Situationen, wo unwissende Hundesitter Schuld tragen an Raufereien und Verletzungen von Hunden. Hundesitter sollten ein gewisses Maß an Wissen und Ausbildung vorweisen können, um diesen Beruf, der mit großer Verantwortung verbunden ist, korrekt ausüben zu können.


GEPRÜFTER DOGSITTER LEVEL 1


Gegenstand und Ziel der Ausbildung
Gegenstand und Ziel der Ausbildung ist der Erwerb von Basiswissen im Bereich des Ausdrucksverhaltens und der Kommunikation von Hunden inkl. Beruhigungs- und Beschwichtigungssignalen und Übersprungshandlungen, Mensch & Hund, Haltung und Erziehung, Stress beim Hund; Anatomie/Morphologie, Kastration, Erkrankungen, Ektoparasiten, Erste Hilfe beim Hund; Leinenhandling, Körperführung, Umgang bei Hundebegegnungen sowie die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten, die es ermöglichen, das erworbene Wissen in der Praxis umsetzen zu können.

Zukünftiger Aufgabenbereich:
In den Aufgabenbereich fällt die Betreuung von körperlich gesunden und gehandicapten Welpen, Junghunden und erwachsenen Hunden ganztags, halbtags oder stundenweise, im Falle von Urlauben und Krankheiten. Die Betreuung kann vor Ort (bei Hund/Besitzer) oder an der Wohnadresse des Hundesitters erfolgen.
Hundesitter können, im Rahmen der eigenen körperlichen Möglichkeiten, problemlose bis leicht problematische (ängstliche) Hunde betreuen, sie sind jedoch ohne Zusatzausbildung nicht für die Betreuung von verhaltensproblematischen Hunden ausgebildet.

Zielgruppe
- Alle, die Haupt- oder Nebenberuflich als Hundesitter tätig sein wollen.

Lehrgangsdauer
2 Monate

Praktikumsstellen
Es stehen Praktikumsstellen in Kärnten, NÖ, OÖ, Salzburg, Steiermark, Vorarlberg und Wien zur Verfügung.

Lehrgangskosten
Für TeilnehmerInnen aus Österreich 150,00 Euro inkl. MWSt.
(Zusatzkosten siehe Informationsmappe zu den Lehrgängen.)
Ermäßigung für SchülerInnen des SzTVT Lehrgänge Trainer und Verhaltensberater.

Es gelten die Bedingungen SJ 2017.

Weiter zur Informationsmappe zu den Lehrgängen und
zu den Anmeldeformularen

 

 

GEPRÜFTER DOGSITTER LEVEL 2


Gegenstand und Ziel der Ausbildung
Gegenstand und Ziel der Ausbildung ist der Erwerb von (tlw. vertieftem) Wissen im Bereich Lerntheorie, Lernen und Gedächtnis; Vermittlung von Grundkommandos, Leinenhandling, Körpferführung, Timing, Wahrung von Distanzen, sowie die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten, die es ermöglichen, das erworbene Wissen in der Praxis umsetzen zu können.

Zielgruppe
- Dogsitter Level 1

Lehrgangsdauer
2 Monate

Praktikumsstellen
Es stehen Praktikumsstellen in Kärnten, NÖ, OÖ, Salzburg, Steiermark, Vorarlberg und Wien zur Verfügung.

Lehrgangskosten
Für TeilnehmerInnen aus Österreich 150,00 Euro inkl. MWSt.
(Zusatzkosten siehe Informationsmappe zu den Lehrgängen.)
Ermäßigung für SchülerInnen des SzTVT Lehrgänge Trainer und Verhaltensberater.

Es gelten die Bedingungen SJ 2017.

 

Weiter zur Informationsmappe zu den Lehrgängen und
zu den Anmeldeformularen

 

 

Zum Seitenanfang