Das Wissen über die gesamte Körperpflege bei Hunden - dies inkludiert Augen-, Ohren-, Pfoten-, Krallen- und Fellpflege, Baden, Bürsten, Kämmen, Effilieren, Entfilzen, Entwollen, Schneiden und sowie die verschiedenen Trimmtechniken je nach Rassen - ist wichtigster Bestandteil dieses Lehrganges. Darüber hinaus muss der Hundefriseur Grundwissen hinsichtlich guter Kommunikation mit Hunden, Tierschutz, Haut und Haar sowie Parasiten und deren Bekämpfung Bescheid wissen.

Gegenstand und Ziel der Ausbildung
Gegenstand und Ziel der Ausbildung ist der Erwerb von fundiertem Wissen im Bereich des Hundefriseurs sowie die Vermittlung von Kenntnissen und Fähigkeiten, die es ermöglichen, das erworbene Wissen in der Praxis umsetzen zu können.

Ausbildungsziele
Basiswissen über Kommunikation mit dem Hund
Basiswissen hinsichtlich Tierschutz
Basiswissen Hundefriseur, Grundbegriffe, Geräte und Praxis
Wissen über das Trimmen der einzelnen Rassen
Wissen über Haaranlagen und Pflege
Wissen über die Haut
Wissen über Endo- und Ektoparasiten und deren Bekämpfung

Tätigkeitsfeld
Das Tätigkeitsfeld von Hundefriseuren erstreckt sich über die komplette Körperpflege von Hunden. Darin enthalten ist Augen-, Ohren- Pfoten-, Krallen- und Fellpflege sowie Parasitenberatung. Zur Fellpflege gehören Baden, Bürsten, Kämmen, Effilieren, Entfilzen, Entwollen, Schneiden und Trimmen.
Der Hundefriseur benötigt darüber hinaus Wissen hinsichtlich korrekter Kommunikation mit Hunden und muss über Geräte, gute und natürliche Pflegemittel, Tierschutz, Parasitenabwehr sowie Haut und Haar Bescheid wissen.

Zielgruppe
- TierpensionsmitarbeiterInnen
- HundezüchterInnen
- HundehalterInnen

Lehrgangsdauer
5 Monate

Lehrgangskosten
Für TeilnehmerInnen aus Österreich 775,00 Euro inkl. MWSt.
(Zusatzkosten siehe Informationsmappe zu den Lehrgängen.)

Es gelten die Bedingungen SJ 2018

Weiter zur Informationsmappe zu den Lehrgängen und
zu den Anmeldeformularen 
symbol weiterleitung

 

 

Zum Seitenanfang