Der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886-1936) war auf der Suche nach einer natürlichen Heilmethode, die im Organismus nichts verändert oder zerstört. Es war davon überzeugt, dass die eigentliche Ursache jeder Krankheit ein Konflikt zwischen Seele und Geist ist, der meist schon lang vor der eigentlichen Krankheit bestanden hat. Er entwickelte ein System von 38 Persönlichkeitstypen, deren negativen Seiten sich in den Eigenschaften von 38 Blüten wiederspiegeln. Die Einnahme einer entsprechenden Blütenessenz soll die Seele dazu bringen, ihren ursprünglichen, harmonischen Zustand wieder herzustellen und Blockaden im bioenergetischen Feld des Individuums zu beseitigen. Dadurch soll das Individuum gesunden und in Harmonie mit sich und seiner Umwelt leben. Bach-Blüten sprechen die "Selbstheilungskräfte" an und - oder gerade - deswegen sind mit Bach-Blüten hervorragende Ergebnisse zu erzielen.

 

Gegenstand und Ziel der Ausbildung
Vermittlung von umfangreichem Wissen über Herkunft, Kauf, Herstellung, Haltbarkeit und Wirkungsweisen und die praxisorientierte, unterstützende Anwendung bei Hund, Katze und Pferd.

Zielgruppe
- TierarztassistentInnen
- TierheimmitarbeiterInnen
- HundetrainerInnen
- TierzüchterInnen
- TierhalterInnen

Lehrgangsdauer
1 Monat

Lehrgangskosten
Für TeilnehmerInnen aus Österreich 200,00 Euro inkl. MWSt.
(Zusatzkosten siehe Informationsmappe zu den Lehrgängen.)

Es gelten die Bedingungen SJ 2018

Weiter zur Informationsmappe zu den Lehrgängen und
zu den Anmeldeformularen 
symbol weiterleitung

 

 

 

Zum Seitenanfang