Gegenstand und Ziel der Ausbildung
Gegenstand und Ziel der Ausbildung ist der Erwerb von fundiertem Wissen in den Bereichen Ausdruckverhalten von Mensch und Hund, Hundehaltung und Erziehung, Mehrhundehaltung, Lernverhalten beim Hund, Ernährung, Stress, Erste Hilfe, Impfungen, Anatomie und Physiologie des Hundes, Fortpflanzung, Deckakt, Geburt, Pathologie der Fortpflanzung,  Entwicklungsphasen und Verhaltensentwicklung des Hundes sowie Tierschutz.

 

Seit 2010 existieren die freiwilligen Zertifizierungen zum tierschutzgerechten Erziehungsberater, Trainer und Verhaltensberater für Hunde sowie zum ethologisch geschulten Hundezüchter des ÖBdH (Österreichischer Berufsverband der Hundeerziehungsberater, -trainer und -verhaltensberater). Die Zertifizierung kann nach Absolvierung unserer Ausbildung abgelegt werden. Dieser Lehrgang ist anerkannte Zugangsausbildung beim ÖBdH.
www.oebdh.at

 

Zielgruppe
HundezüchterInnen

Lehrgangsdauer
4 Monate

Lehrgangskosten
Für TeilnehmerInnen aus Österreich 560,00 Euro inkl. MWSt.
(Zusatzkosten siehe Informationsmappe zu den Lehrgängen.)

Es gelten die Bedingungen SJ 2018

Weiter zur Informationsmappe zu den Lehrgängen und
zu den Anmeldeformularen 
symbol weiterleitung

 

 

 

Zertifizierung
In Zusammenarbeit mit dem ÖBdH (Österr. Berufsverband für Hundeerzieher, -trainer und –verhaltensberater e.V.) wurde ein kostengünstiger Lehrgang für HundezüchterInnen erarbeitet. Der ÖBdH zertifiziert HundezüchterInnen, die großes fachliches Wissen nachweisen können und optimale Zuchtbedingungen bieten.
Der Abschluss dieses Lehrganges wird als theoretische Basis durch den ÖBdH voll anerkannt (es muss keine weitere theoret. Prüfung abgelegt werden).
Weitere Infos dazu: http://www.oebdh.at

 

Zum Seitenanfang