"Mykotherapie"

Mykotherapie ist die Anwendung von Pilzen und daraus gewonnenen Extrakten. Um selbst überleben zu können, produzieren Pilze zahlreiche antimikrobielle Stoffe, mit deren Hilfe sie Stoffwechselvorgänge bei Viren, Bakterien und anderen schädlichen Pilzen erfolgreiche stören können. Die Wirkweisen vieler dieser Inhaltsstoffe konnten sowohl für den menschlichen, als auch für den tierischen Organismus aufgezeichnet und erklärt werden. Inzwischen gibt es über jeden, der in diesem Lehrgang genannten Vitalpilze eine wahre Fülle an wissenschaftlichen gesicherten Erkenntnissen. Zwischenzeitlich wurden zahlreiche Verfahren zur Kultivierung von Vitalpilzen und der Herstellung von Vitalprodukten patentiert. Ein Hinweis auf den wichtigen Nutzen vieler Vitalpilze ist auch, dass in den letzten Jahren sowohl in Japan als auch in den USA die ersten, aus Vitalpilzen hergestellten Medikamente zugelassen wurden.

Gegenstand und Ziel der Ausbildung
Vermittlung von Basiswissen über Vitalpilze, deren Wirkungsweisen und unterstützende, praxisorientierte Anwendung bei Hund, Katze und Pferd.

 

Zielgruppe
- TierarztassistentInnenMykotherapie
- TierheimmitarbeiterInnen
- HundetrainerInnen
- TierzüchterInnen
- TierhalterInnen

Lehrgangsdauer
1 Monat

Lehrgangskosten
220,00 Euro inkl. MWSt. (TeilnehmerInnen aus Österr. und dem EU-Raum)
Zusatzkosten keine

Es gelten die Bedingungen SJ 2019/2020

Weiter zur Informationsmappe zu den Lehrgängen und
zu den Anmeldeformularen

 

 

 

Zum Seitenanfang